• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Neugier und Freundlichkeit bringen jeden weiter

112 neue Schüler an Stadtschule in vier Realschul- und einer Hauptschulklasse aufgenommen.

Eine neue schulische Orientierung begann gestern für 112 Kinder mit ihrer Aufnahme als Fünft-klässler in der Stadtschule Schlüchtern. In der Großsporthalle gab es hierzu eine gut besuchte Aufnahmefeier. „Wer freut sich denn heute hier zu sein?“, fragte Schulleiter Andreas Leibold zu Beginn. Zaghaft gingen bei den neuen Schülerinnen und Schülern die Hände nach oben. 112 Kinder sind jetzt in vier Realschulklassen und einer Hauptschulklasse aufgenommen worden. „Ihr dürft euch alle freuen, denn ihr seid nach vier Jahren Grundschule jetzt an der nächsten Schullaufbahn-Station angelangt“, ermunterte der Schulleiter.

77E25971 BD77 408D 934E 12740FB80FBD

 

Selbst wenn es etwas Skepsis und Angst vor dem Neuen gebe. Das Motto an der Stadtschule sei: „Sich wohlfühlen und etwas leisten“. Dafür gebe es drei hilfreiche Eigenschaften: Freundlichkeit, Neugier und Ausdauer. „Wir haben es immer selbst in der Hand, unser Leben angenehm zu machen. Wenn wir anderen so begegnen, wie wir wollen, dass sie uns begegnen, nämlich freundlich und hilfsbereit“, betonte Leibold. Mit Freundlichkeit werde einem schnell geholfen. Die Neugier sollte sich auf neue Mitschülerinnen und Mitschüler, auf neue Fächer samt Lerntechniken sowie viele andere Dinge erstrecken. „Neugier ist ein wichtiger Antrieb fürs Lernen“, unterstrich der Schulleiter. Er verwies auf zahlreiche neue Einrichtungen an der Stadtschule, auf welche die Pennäler auch neugierig sein könnten.

Zum Thema Ausdauer zitierte Leibold Albert Einstein: „Es ist nicht so, dass ich besonders intelligent wäre. Ich beschäfige mich nur ausdauernder mit den Problemen.“ An die Eltern gewandt sagte der Schulleiter: „Ich darf Ihnen versichern, Ihre Kinder kommen in gute Hände“. Wichtig für den schulischen Erfolg sei auch ein gutes Miteinander zwischen Schule und Elternhaus. Dass die musischen Fächer an der Stadtschule eine große Rolle spielen, wurde bei verschiedenen Auftritten deutlich. Die Concert-Band der Schule hat unter Leitung von Steffen Reus die Aufnahmefeier musikalisch gestaltet. Ein besonderer Moment war das gekonnte Vortragen des John Lennon-Liedes „Imagine“ durch einige Schülerinnen. Anspruchsvolle akrobatische urnvorführungen präsentierte die Sportklasse 6e. Dabei wurden Erinnerungen an das rasante Musical „Starlight Express“ deutlich. „Viel Neues wird euch begegnen, aber davor müsst ihr keine Angst haben“, sagte die stellvertretende Schulelternbeiratsvorsitzende Susanne Gärtner-Koske zu den neuen Fünftklässlern und fügte hinzu, dass es vielfältige Unterstützung gebe. Die Mitarbeit der Eltern sei ausdrücklich erwünscht.

A80CEC28 A91E 4B61 AE60 FB16EB74C72D

 

Dass der Förderverein der Schule vielfältige Unterstützung für den Schulalltag leiste, hob Petra Leva hervor. Sie verwies auf zahlreiche Anschaffungen in verschiedenen Fachbereichen, die vom Förderverein finanziert worden seien. Sie warb um neue Mitglieder im Förderverein und betonte: „Wir sind eine große Gemeinschaft an der Stadtschule“. Einige Sechstklässler schilderten in kurzen Vorträgen ihre Erfahrungen aus ihrem ersten Schuljahr an der Stadtschule und gaben den neuen Fünftklässlern Tipps. Begonnen hatte die Aufnahme mit einer ökumenischen Segensfeier, bei der
selbst gefertigte Freundschaftsbänder ausgeteilt wurden.

84DA352A 487A 47C2 A7E1 06E91B300CE6

 

1962C911 43FB 4221 AAD9 130EA2C51FE2

 

Textquelle: Kinzigtal Nachrichten vom 07.09.2022 (Autor: Fritz Christ)

Fotos: Stadtschule Schlüchtern


News

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Anschrift

Stadtschule Schlüchtern
Lotichiusstraße 29
36381 Schlüchtern
T: 06661 - 911 20
F: 06661 - 911 29 9

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.